Ute Klein, *1965, studierte an der Universität Bern und der Gestaltungsschule M+F Luzern, Artist in Residence im Künstlerschloss Plüschow (D), Fundaziun Nairs (CH), Cité des Arts Paris (F) und Melbourne (AUS).

Ausstellungen u.a.im Museum Langmatt Baden (2016), im Kunstmuseum Thurgau (1999, 2001, 2013), in den Galerien Adrian Bleisch (Arbon) und Sylva Denzler (Zürich), in Kassel (2002, 2009), im kunstraum Vaduz (2011) und in der Kunsthalle Nairs (2017); mehrere Förderpreise und Kunst am Bau-Aufträge. Lebt und arbeitet in Amriswil.

Mich interessieren Fliessprozesse, (Farb-)Wahrnehmung, Übergänge und Wechselwirkungen: im Bild, zwischen Bildern, zwischen Bildern im Kopf und der Realität  oder zwischen Bildern und Raum. Mich interessiert das gestaltend verändernde Hin und Her von Erinnerung, Ansicht, Raum und Bewegung.

CV herunterladen (PDF)

Buch: UTE KLEIN. FLUSS, Verlag Scheidegger&Spiess, Zürich, 2014
Texte von Dr. Katharina Ammann, Prof. Dr. M.Holzner / Prof. Dr. W.Kinzelbach